Frühlingsrisotto

Hier das Rezept meines Frühlingsrisottos für die nächsten Wochen.
Denkt dran, unsere Landwirte und Erzeuger freuen sich, wenn ihr sie auf den Freiburger Bauernmärkten oder in den Hofläden besucht.
Einige Produklte dafür gibt´s in meinem Shop. 

Zutaten für 2 Personen

2 Schalotten
 1-2 Knoblauchzehen 
4 Stangen grüner Spargel 
1 Möhre 
2 Steinchampignons  
4 getrocknete Kirschtomaten
4 EL Olivenöl  
200g Carnaroli
Risottoreis 
100 ml trockener Weißwein 
500 ml Gemüsebrühe oder Fond
 1 TL Salz 
30 g Butter
80 g geriebener Parmiggiano Reggiano 
Saft und Schale von ½ Zitrone
1 Zweig Estragon fein gehackt, oder getrocknet 

Schalotten und Knoblauch fein würfeln. Die unteren 2/3 des grünen Spargels in 0,5 cm schräge Scheiben schneiden.
Möhre schälen und würfeln. Champignons putzen und würfeln. Getrocknete Tomaten würfeln.  
Olivenöl in einen Topf geben. Champignonwürfel, Schalotten, Möhren und Knoblauch etwa 2-3 Minuten langsam glasig dünsten. Den Reis hinzu und farblos anrösten. Nach etwa 2 Minuten mit dem Weißwein ablöschen und diesen auf 1/3 reduzieren. 
Risotto mit der Brühe immer wieder aufgießen dass er gerade so bedeckt ist.
Hat der Reis die Brühe aufgenommen wird wieder Brühe nachgegossen und der Risotto bei schwacher Hitze gar geköchelt. Immer gut rühren damit nichts anbrennt. Nach ca. 23 Minuten sollte der Risotto gar, jedoch knackig und bissfest sein.
Spargelstücke und getrocknete Tomaten etwa nach 18 Minuten der Garzeit hinzugeben. Mit der gewürfelten Butter und dem geriebenen Parmiggiano verfeinern.
Mit nem Spritzer Zitronensaft und abgeriebene Zitronenschale, sowie dem Estragon oder anderen Kräutern abschmecken.